Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

Aufstieg. integratives Wohnen - abgeschlossen




Enactus Mannheim: Aufstieg

Studenten und Menschen mit Behinderung leben gemeinsam in einem Haus und lernen voneinander.

NEED

Menschen mit geistiger Behinderung sind häufig von unserer Gesellschaft ausgeschlossen. Sie leben in speziellen Wohneinrichtungen, die häufig keinen Anschluss an die Gesellschaft bieten. In der Rhein-Neckar-Region kommt hinzu, dass die Johannes Diakonie Mosbach Wohneinrichtungen für über 300 Menschen mit geistiger Behinderung schließen muss.

KONZEPT

Um dieses Problem zu lösen und die Menschen mit Behinderung aktiv in unsere Gesellschaft einzubinden, gibt das Projekt „Aufstieg“ ihnen die Möglichkeit, in ein Haus in Mannheim-Käfertal zu ziehen. In dieses Haus sind bisher 14 Menschen mit Behinderung und zwei Studierende eingezogen.
Die Studierenden helfen bei der Betreuung der Bewohner, werden jedoch von professionellen Pflegekräften unterstützt. Den Studierenden ermöglichen wir ein einzigartiges Erlebnis, sich außerhalb der Universität zu engagieren, Freundschaften zu knüpfen, aber auch Verantwortung zu übernehmen.
Durch die Unterstützung der Studierenden haben die Menschen mit Behinderung die Chance, alltägliche Aufgaben bewältigen zu können, selbstständiger zu werden und sich in einer Wohngemeinschaft zu entfalten.

RESULTS

Seit dem Beginn unserer Projektarbeit März 2013 haben wir durch Interviews die Erwartungshaltung der Eltern der Menschen mit Behinderung sowie der Mitarbeiter der Johannes Diakonie kennen gelernt. Zudem haben wir unser Projekt 2500 Studierenden aus Mannheim vorgestellt. Dadurch haben wir die Studentin Linda kennen gelernt, die von der Idee begeistert, in das „Aufstieg“-Haus einziehen möchte.
Bei einem Begegnungstag mit ihren zukünftigen Mitbewohnern haben wir festgestellt, dass sie sich perfekt als Mitbewohnerin eignen wird.
Seit dem 1. Juli 2013 wohnen sieben Menschen mit geistiger Behinderung im „Aufstieg“-Haus, und weitere sind gefolgt. Auch Linda ist eingezogen.

Durch die stetige Dokumentation aller Arbeitsschritte und regelmäßige Befragungen der Angehörigen, Bewohner und Pflegekräfte garantieren wir zudem die Nachhaltigkeit unseres Projekts und haben den Grundstein gelegt für weitere, ähnliche Häuser.

Mittlerweile haben wir „Aufstieg“ abgeschlossen.